Termin: Geräumt ist ein Haus, Gemeint sind wir alle!

Motto: Keine Zeit zum Trauern! Wut und Ärger auf die Straße tragen!

Demonstration am Freitag den 17.04.2009 –

18:00 – Köln Rudolfplatz

Was ist los in Erfurt?
Nachdem am 3. April von einer Richterin des Landgerichtes Erfurt ein Räumungstitel gegen vermeintliche Bewohner_Innen des Besetzten Hauses ausgesprochen war, wurde dass seit 8 Jahren besetzte Haus heute am 16.4. in den Morgenstunden von mehreren Einsatzhundertschaften, Sondereinsatzkommandos, Hubschraubern und schwerem Gerät geräumt. Dabei setzte die Cops auch Räumpanzer und Tränengas ein. 40 – 60 Besetzer_Innen die sich zum Teil im Haus einbetoniert hatten wurden von den Schergen unter Vorwurf des Landfriedens – und Hausfriedensbruch vorläufig festgenommen. Im Laufe des Nachmittags wurden mehrere Genoss_Innen dem Haftrichter vorgeführt. Bis jetzt ist unklar wie viele Aktivist_innen bei dem Überfall der Schergen verletzt wurden.

weiterlesen… (Indymedia Link)

Solidarität mit den Besetzer_Innen in Erfurt!

Stolberg: Antifa-Blockade erfolgreich!

4. April Stolberg – 300 Antifas blockieren Stolberg Bahhof 3 Stunden lang – Blockade mit Hundekampfstaffel geräumt – 500 Nazis können nur mit 4 stündiger Verspätung 1 Std statt 5 Stunden durch Stolberg laufen – Solidarisierung von MigrantInnen aus Stolberg mit AntifaschistInnen – Fazit Kampagne No Nazis erfolgreich!!! (weiter)

NEWS, NEWS, NEWS

Die antinationale Kampagne von “Ums Ganze” gewinnt nach den Krisendemos an Fahrt. Heute ist der Kampagnentext online gegangen und eine ganze Reihe von Veranstaltungen in verschiedenen Städten warten nur darauf besucht zu werden. Der Antifa AK und die Kommunistische Gruppe Bochum werden im Rahmen der Kampagne ab Juni in ganz NRW Veranstaltungen durchführen. Infos demnächst dazu bei uns oder:
www.einheit-und-freiheit.de

Vorab gibt es vom Antifa AK im Rahmen der Mobilisierungen gegen die Wiederauflage des “Anti-Islam-Kongresses” in Köln die Veranstaltungsreihe. “DE*NATIONALIZE! – EUROPA.DEUTSCHLAND.KÖLN- ALLES SCHEISSE!“. Nächster Termin ist kommender Dienstag, ab 19:30 Uhr in der LC 36, Ludolf-Camphausenstr. 36 (Hans Böckler Platz) mit unserem Info-Vortrag zum “Anti-Islam-Kongress NR.2”

4. April Stolberg – Und wir kommen doch!

Die von Antifaschist_innen für den 4.4. in Stolberg angemeldete Kundgebung mit anschließender Demonstration wurde faktisch verboten. Dadurch, dass die Fressbuden und PR-Aktionen des Stolberger „Bündnis gegen Radikalismus“ die gesamte Innenstadt blockieren und die aktuelle Naziroute unangetastet bleibt, wurde es den Antifaschist_innen unmöglich gemacht, weder zeitlich noch örtlich, nicht mal annähernd auch nur in Hörweite an den rechten Aufmarsch zu gelangen. Das symbolträchtige Mühlener Viertel wurde somit, von einem Konglomerat aus Zivilgesellschaft und örtlicher Polizei, vom antifaschistischen Prostest ausgeschlossen.

Wir lassen uns davon aber nicht in unserer Absicht beirren, sich den Nazis frontal in den Weg zu stellen. Public Relations der Stadt Stolberg und Wahlkampf der Stadtratsfraktionen stellen für uns keinen angebrachten Widerstand für einen der größten bundesweiten Naziaufmärsche dar. Deshalb gilt es den Tag von Anfang an kämpferisch zu beginnen um dem Aufmarsch ernsthaft was entgegenzusetzen,

denn Antifaschismus heißt nicht Waffeln essen.

(WICHTIG TREFFPUNKT NICHT VERPASSEN!!!! –  INFOS dort vor Ort)

Treffpunkte:Köln 10.00h Hbf

Aachen 10.30h Hbf

——————————————————————-

Rückblicke: Raven fürs AZ / Caritas nur assozial / Ausländerbehörde abschaffen!

PS: In Berlin findet ab Dienstag übrigens die ersten Infoveranstltungen zum 8./9. Mai Event mit uns statt. Hier ein Link zur Veranstaltung.