NEWS, NEWS, NEWS

Die antinationale Kampagne von “Ums Ganze” gewinnt nach den Krisendemos an Fahrt. Heute ist der Kampagnentext online gegangen und eine ganze Reihe von Veranstaltungen in verschiedenen Städten warten nur darauf besucht zu werden. Der Antifa AK und die Kommunistische Gruppe Bochum werden im Rahmen der Kampagne ab Juni in ganz NRW Veranstaltungen durchführen. Infos demnächst dazu bei uns oder:
www.einheit-und-freiheit.de

Vorab gibt es vom Antifa AK im Rahmen der Mobilisierungen gegen die Wiederauflage des “Anti-Islam-Kongresses” in Köln die Veranstaltungsreihe. “DE*NATIONALIZE! – EUROPA.DEUTSCHLAND.KÖLN- ALLES SCHEISSE!“. Nächster Termin ist kommender Dienstag, ab 19:30 Uhr in der LC 36, Ludolf-Camphausenstr. 36 (Hans Böckler Platz) mit unserem Info-Vortrag zum “Anti-Islam-Kongress NR.2”

4. April Stolberg – Und wir kommen doch!

Die von Antifaschist_innen für den 4.4. in Stolberg angemeldete Kundgebung mit anschließender Demonstration wurde faktisch verboten. Dadurch, dass die Fressbuden und PR-Aktionen des Stolberger „Bündnis gegen Radikalismus“ die gesamte Innenstadt blockieren und die aktuelle Naziroute unangetastet bleibt, wurde es den Antifaschist_innen unmöglich gemacht, weder zeitlich noch örtlich, nicht mal annähernd auch nur in Hörweite an den rechten Aufmarsch zu gelangen. Das symbolträchtige Mühlener Viertel wurde somit, von einem Konglomerat aus Zivilgesellschaft und örtlicher Polizei, vom antifaschistischen Prostest ausgeschlossen.

Wir lassen uns davon aber nicht in unserer Absicht beirren, sich den Nazis frontal in den Weg zu stellen. Public Relations der Stadt Stolberg und Wahlkampf der Stadtratsfraktionen stellen für uns keinen angebrachten Widerstand für einen der größten bundesweiten Naziaufmärsche dar. Deshalb gilt es den Tag von Anfang an kämpferisch zu beginnen um dem Aufmarsch ernsthaft was entgegenzusetzen,

denn Antifaschismus heißt nicht Waffeln essen.

(WICHTIG TREFFPUNKT NICHT VERPASSEN!!!! –  INFOS dort vor Ort)

Treffpunkte:Köln 10.00h Hbf

Aachen 10.30h Hbf

——————————————————————-

Rückblicke: Raven fürs AZ / Caritas nur assozial / Ausländerbehörde abschaffen!

PS: In Berlin findet ab Dienstag übrigens die ersten Infoveranstltungen zum 8./9. Mai Event mit uns statt. Hier ein Link zur Veranstaltung.

8. Mai – DE*NATIONALIZE!

DE*NATIONALIZE! EUROPA.DEUTSCHLAND.KÖLN – ALLES SCHEISSE!

Am 9.Mai 2009 – zum Europatag – will die rechtspopulistische Partei “Pro Köln” ihren im September gescheiterten „Anti-Islam-Kongress“ wiederholen. Nach dem Desaster geben sich dabei die „Haiders vom Rhein“ kämpferisch, unter dem Motto: „Wir sind das Volk!“ sollen über zweitausend Rechtspopulist_innen gegen „Islamisierung und Überfremdung des christlichen Abendlandes“ nach Köln kommen. Gegen diesen Event mobilisieren eine ganze Reihe von linken & zivilgesellschaftlichen Playern. Jedoch geht es dieser „kölschen Volksfront“ nur um die Rettung von Demokratie & bessere Nation.

Daher ruft der Antifa AK Köln dazu auf, statt mit den kölschen Jecken gegen Rechts zu schunkeln am 8.Mai die Kritik am staatsbürgerlichen Geschichtsrevisionismus, der Abfeierei der Nationen Europa & Deutschland auf die Straße zu tragen.

Darum: 8. Mai, 19 Uhr, Vorplatz HBF KÖLN

Es gilt den Teufelskreis von Staat, Nation & Kapital zu durchbrechen! Den es gibt was Besseres als Kölsch: Kommunismus!

Aufruf des Antifa AK zur antinationalen Demonstration!

Lafontaine-Rede ist eine Provokation

Am 28. März finden in Frankfurt a. Main und Berlin Demonstrationen gegen die Verwerfungen der Weltwirtschaft statt. Unter dem Motto: “Wir zahlen nicht für eure Krise!” mobilisieren bundesweit diverse “linke” Spektren zur Demonstration.

Presseerklärung des sozialrevolutionären und antinationalen Blocks auf der Krisendemo zum Auftritt Lafontaine

Auf der “Krisendemo” in Frankfurt wird es einen antinationalen & antikapitalistischen Block unter dem Motto: “Staat.Nation.Kapital.Scheiße. Für die soziale Revolution geben. Organisator ist ein Bündnis linksradikaler Gruppen und Einzelpersonen, dass garantiert keine platten reformistischen Apelle abläßt.

Der Antifa AK ruft auf sich an dem antinationalen Block zu beteiligen. Mehr Information zum antinationalen Block auf: krise.blogsport.de

Samstag, dem 28 .03.2009 auf nach Frankfurt/M.
Treffpuntk Köln: 8 Uhr; HBF Köln (Vordereingang)
Treffpunkt um 12 Uhr in Bockenheim, Senckenberganlage / Beethoven Platz

Krisendemo Berlin:

Auf der Krisendemo in Berlin wird ebenfalls es einen antikapitalistischen Block geben. Unter dem Motto: “Where is my fuckin´ happiness?! mobilisieren eine ganze Reihe von linksradikalen Gruppen aus Berlin und überregional zur Demo-Block. Darunter unsere Genossen von TOP B3RLIN, Fast Forward Hannover und redical m.

Mehr Infos zur Krise:

Am 22. März findet in Köln-Kalk mit dem Konkret Autor Stefan Frank unter dem Titel “What´s new Economy?” eine Veranstaltung zur Finanzkrise statt. Hier der Link zur Veranstaltung.

Hier ein Mitschnitt der Jungle-World Veranstaltung “Toxic Capitalism”

Zu guter letzt möchten wir euch noch auf einen Text von TOP Berlin zur Umsganze Kampagne aufmerksam machen: Staat.Nation Kapital.Scheisse!