Last call: Blockupy Frankfurt 2013

Im Mai 2012 brachten die Blockupy Aktionstage in Frankfurt am Main mehrere zehntausend Menschen gegen die Troika Politik auf die Strasse. Begeitet wurde dies von einem behördlichen Verbotswahn und einem, von der Polizei durchgesetzten, Ausnahmezustand.

Dieses Jahr finden die Blockupy Aktionstage vom 30.Mai bis zum 1.Juni statt wir sind im Rahmen der …umsGanze! Kampagne „Rebel with a cause“ sind wir mit dabei. Während dieser drei Tage wird in Frankfurt einiges geboten.

Los geht es am 30.Mai mit einem antikapitalistischen Camp. Im Rahmen dessen plant “…ums Ganze!” ein Veranstaltungsprogramm mit Workshops und Diskussionen und einem Theaterstück.

Am 31. Mai wird dann vormittags zuerst die Europäische Zentralbank blockiert und nachmittags geht es bei „Blockupy Deportation Airport!“ darum, auf den Abschiebeflughafen Frankfurt aufmerksam zu machen und dort die Abschiebepolitik zur Krisenpolitik ins Verhältnis zu setzen. Samstag findet Blockupy 2013 dann mit einer internationalen Demonstration durch Frankfurt seinen Abschluß.

In NRW hat sich ein Bündnis zusammengefunden, welches gemeinsam nach Frankfurt mobilisiert und bereits im Vorfeld regional, mit einer Warmup-Demo in Köln und dezentral in Aktion getreten ist. Mit der Demo wurde auf Akteure der Krisenpolitik hingewiesen und deren systemischen Zusammenhang aufgezeigt.

Busse aus Köln am 30. Mai 2013

  • Abfahrt Donnerstag Vorabend zum Camp
    Das Kölner Blockupy-Bündnis organisiert Busse für eine gemeinsame Anreise. Wer mitfahren möchte, kann sich unter bus-koeln@blockupy-frankfurt.org anmelden. Die Kosten für Hin- und Rückfahrt zusammen sind 15€ (ermäßigt), 20€ (normal) und 30€ (Soli-Ticket)
  • Abfahrt Donnerstag Vormittag zum Camp
    Attac-Köln organisiert Busfahrt für den 30. Mai 2013, 10:30 Uhr ab Hans-Böckler Platz  nach Frankfurt: Fahrtkosten: 16 Euro(Normal) , 8 Euro(ermäßigt) – Bitte vorher unter Koeln@attac.de  anmelden. Hinweis: Die Rückfahrt folgt nicht mit dem Bus sondern mit fünfer Bahn-Tickets.

Aufrufe, Interviews und Argumente: