Was ihr feiert: Armut, Ausgrenzung, Leistungszwang!

Plakat Was ihr Feier Armut Ausgrenzung Leistungszwang in PinkAm dritten Oktober 2014 werden in Hannover die alljährlichen Einheitsfeierlichkeiten ausgerichtet. Grund genug für uns dagegen zu protestieren. Denn was so vorpolitisch und folkloristisch daherkommt, hat in Wahrheit nur einen Zweck: die deutschen Standortameisen sollen auf die eigene Nation und weitere Opfer für eben jene eingeschworen, die Politik des Staates nochmal abgenickt werden und vor allem das reibungslose Funktionieren des kapitalistischen Deutschlands gefeiert werden.

Ein Glück, dass unsere umsGanze!-Genoss_innen von Fast Forward Hannover vor Ort aufpassen. Zusammen mit anderen Gruppen haben sie eine Bündnis organisiert und rufen unter dem Motto: “Was ihr feiert: Armut, Ausgrenzung, Leistungszwang” zu einem antinationalen Konzert, einer Demo und einem Kongress gegen dieses Fest der imaginierten Einheit auf. Ein Anliegen das wir aus Köln natürlich nur allzu gern tatkräftig unterstützen wollen.

Um diesen Protest inhaltlich zu füllen laden wir am 18.9. zusammen mit der Antifa Info Kneipe zu einer Inforveranstaltung mit Genoss_innen aus Hannover ein:

Infoveranstaltung in Köln:
Donnerstag, 18.9. | 19:00 Uhr |Ludolph-Camphausen-Straße 36 (Bhf. West)

Zum weiterlesen… …umsGanze! Aufruf gegen die Einheitsfeierlichkeiten 2014 in Hannover


bus koeln hannoverGemeinsame Busanreise aus Köln:

Tickets gibt es täglich von Dienstag bis Freitag im Café des SSK Salierring (10-13 Uhr & 14:30-18 Uhr) und last Minute im Infoladen Köln in der LC36 am 2. Oktober ab 18:00 Uhr.

Kommt mit nach Hannover, wir versauen Deutschland die Party!

…umsGanze! Aufruf gegen die Einheitsfeierlichkeiten 2014 in Hannover

THERE IS AN ALTERNATIVE – Kommunismus statt Deutschland!

alternativeWährend im Süden Europas die Gesundheits- und Sozialsysteme zusammengebrochen sind, Menschen wieder an Trivialkrankheiten sterben und massenhaft obdachlos geworden sind, weiß das deutsche Feuilleton zu verkünden, dass die Krise überwunden und die Sparprogramme erfolgreich gewesen seien. Wenn am dritten Oktober wieder einmal fast eine halbe Million Menschen zusammenkommen, um die deutsche Einheit zu begehen, wird mit der nationalen Selbstdarstellung und Selbstbeweihräucherung dieser Sieg über die Menschen gefeiert.

Weiterlesen