30.6. VA: Mit Moskau gegen die USA?

Die Russland-Strategien der (extremen) Rechten in Westeuropa

Donnerstag, 30. Juni 19:00 | Alte Mensa, Universitätstr 16b (Seiteeingabg des AStA-Café Gebäudes)

aspekte-va-reiheRussland ist wieder ein Thema in der äußersten Rechten. Die AfD knüpft Kontakte zu Vertretern der Putin-Partei “Einiges Russland”. Deren Jugendorganisation diskutiert über eine Kooperation mit der “Jungen Alternative”. Tausende Russlanddeutsche gehen in der Bundesrepublik gegen “Ausländerkriminalität” auf die Straße. Und auch außerhalb Deutschlands tut sich einiges: Der französische Front National erhält Millionenkredite aus Moskau, und die FPÖ reist zu Gesprächen mit hochrangigen Politikern in die russische Hauptstadt. Was geschieht da? Baut der Kreml jetzt in der EU eine Internationale der Nationalisten auf? Ist die Bundesrepublik von russischer Subversion bedroht? Die Veranstaltung informiert über die Russland-Strategien der westeuropäischen Rechten, beleuchtet die Hintergründe der russischen Unterstützung für AfD, FPÖ & Co. und blickt auf die Folgen.

Referent: Jörg Kronauer (Antirassistisches Bildungsforum Rheinland, freier Journalist und Buchautor aus London)

Eine gemeinsame Veranstaltung des Antifa AK Köln und des AStA Uni Köln im Rahmen der monatlichen Veranstaltungsreihe Aspekte der Kritik